Anton Wilhelm Amo

da wo kant(seine nicht rassistischen schriften) geklaut hat: Anton Wilhelm Amo
den rest hat er geschrieben um sein opfer für immer in die raum und zeit zu verdammen.. doch es lesen 10 menschen mein blog!

http://www.polylog.net/fileadmin/docs/polylog/25_thema_gutema.pdf

Advertisements

buch empfehlungen

unter weißen:
https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/unter-weissen/978-3-446-25472-5/

Schwartze Flamme
https://edition-nautilus.de/programm/schwarze-flamme/

kritiken gibts an beiden. beim zweiten ist übersetzung nicht so gelungen, aber die theorie dahinter ist gut. naja definitionen sind halt dumm. weil das ist die garantie das es falsch ist. irgendwas vergisst mensch, wenn mensch begriffe oder räume definiert.. diese begriffe und räume sind ja von herschaft geprägt, daher können sie nicht anarchischistisch sein. also definitionen.

schon wieder antisemitismus

bei dem teils offenen bekentnis von staatsapparate und ihre parteien zu dem nazional sozialistischen charakter deutschlands, wird wieder einmal nur über linke antisemitismus geredet. ist das ein zeichen der beschäftigung damit oder relativierung von offenen und verdeckten antisemitischen struckturen in deutschland?

diese grafik, wird beispiels weise wird von einem sich als linken bei fb geteilt:

also ich unterrscheide zwiechen politischen und religiösen zionismus und die afd antisemiten sind ja alle pro zionistisch. weil jede „kultur“ sein eigener/oder gar keiner lebensraum. judinnen von israil überzeugen zu wollen, wie es seudo antideutsche machen ist genau so antisemitisch wie philosemitismus, welche leute ebenso zu anderen erklärt und why? und bei all den linken judischen antizionisten, ist es bescheuert, die linke tradition die sich eben auf die gro0ßenteil judischen gründer*innen der komunistischen und anarchistischen bewegung begründet eine antisemitismus vorzuwerfen, wenn sie eben unter anderem der judischen idee der emanzipation der menschheit nachgehen.

wärend in ffm die bourgbasi, aus teils richtigen begründung das baykott israil, auch baykott juden bedeute und das kennen wir ja in deutschland die bds verbietet. wird in berlin damit argumentiert, dass israil wenig mit judischen intressen zu tun hat, sondern wie jede nationalstaatliche konstruktion die intresse der bourbasi darstellt. beides richtige argumentate. die eine theorie welche diese beide argumente zusammendenken kann ist die poststruckturalistitische, welche den raum akteure geschichte und die ökonomischen(materiellen) -politischen(ideologischen) grundlagen deconstruiert und neu zu construieren versucht. hier noch ein video:

ja die antwort ist solidarität mit den menschen, mit den betroffenen, nicht mit ideen/ construktionen.