rassismus in „freiräume“

ich verfasste am 27/Jun/14 in einfourum eines links radikales raumesdieses text, nach dem ich hausverbot bekommen habe, weil ich mich körperlich gegen rassismus gewährt hab. das waren 8 weisze typen und ich aleine.

————————————————————————————

so ich argumentiere jetzt mal nach dem ihr eine mehrheitsgewalt durchgesetz habt.

1) an dem abend würde ich mehrmals wörtlich angegriffen und habe versucht den leuten das nochmal zu erklären obwohl ich das bereits seid jahren mache. nämlich es beleidigend ist rassismus betroffene zu kathegoriesieren

2) nach meine beschwerde würde ich angeschrien(angegriffen) und bedroht. warum verbale gewalt von eine gruppe von leuten die durch ihren körperliche und verbalen präsenzen gegen mich nicht als gewalt aber meine verzweilung als gewalt dargestellt wird ist eine opfer täter umkehr.

3) diese täter opfer umkehr ist möglich weil rassistisch handelnden menschen sich auf die anderen anwesenden verlassen können, welche da smittragen. zu dem sie hegemoniale unterstützung erfahren, sie können sich ja sicher sein das auf so ein plenum auch leute sitzen welche für sie eintretten. den ihr alle befürchtet eine machtverlust, sollte es stimmen das ihr rassistisch seid.

4) die rassistischen handlungen in trotz sind nicht meine subjektive wahrnehmung, sondern herschafts strucktur welche eine gruppe in den händen spielt welche diese raum so haben wollen, dass es nur für ein angenehmer ort ist. durch diese rassistische handlungen werden betroffene durch unsichtbare wände(welche ich sichtbar zu machen versuche) davon abgehalten teilzunehmen schon erst recht an den entscheidungsfindungen, was die hegemonie in punkt 3 beschrieben wiederum aufbaut.

5) wenn ich rassismus kritisiere wird mir stehts unterstellt, das ich mich zu opfer mache, weil ihr ja antifachisten seid oder was auch immer könnt ihr nciht rassistisch sein. das geschieht auch wenn leute sich gegen sexismus beschweren oder antisemitismus oder was auch immer.. ihr seid halt fehlerfrei(angeblich) und da ihr keine fehler machen könnt ist der schuld der dies bennent. täter opfer umkehr schon bei ansprechen von rassismus oder ähnliches.

6)malte hat mich bei facebook nach dem vorfall mit polizei bedroht und ich habe ihm lediglich geantwortet das es intressant das er sich darüber bewusst ist das die hegemonie auf seine seite ist. seine bedrohuing mit der polizei mir gegenüber(ich glaube nicht das ihr nachvollziehen könnt warum ich angst vor polizei haben sollte…bei eure reaktionen hier)
stellt er hier wieder als meine permanente bedrohung da.

7) auch den vorfall mit christoph war aus den selben konstulationen herraus entschtanden. ich will vor jojo der mich rassistisch verbal angreift auf die toilette fliehen, christoph stellt sich mich körperlich in den weg und sagt ich darf nicht ich soll runter gehen.. (in befehls ton) und mehrere junge menschen reagieren auf sowas nicht so das ich in meine verzweiflung zu körperliche gewalt zurückgreifen muss.

8) …ich hatte gehoft das sich trotz nach dem vorfall auch mit den hegemonialen rassismus und awerness beschäftigt.. dies scheint nciht nur geschähn zu sein sondern die schuld wird auf betroffene abgelagert und diese werden als kranke makiert und ausgestoßen. dass ich von euch erkrankt werde scheint hier keinem zu intressieren.. ist das dan eine individuall gesselschaft oder eine kollektive? kein von beiden, finde ich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s