Selbsthilfegruppe für iranische und afghanische Frauen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

heute machen wir Sie und euch auf eine neue Gruppe unter dem Dach von ProAsyl/Flüchtlingsrat Essen aufmerksam: Die Selbsthilfegruppe für iranische und afghanische Frauen unter der Leitung von Frau Faroch Hosseini trifft sich jeweils am 1. und 3. Mittwoch im Monat (s. Anhang).

Rund um den internationalen Frauentag im März leiten wir folgende Verantaltungshinweise weiter:
zum einen den Aufruf zu einer Kudgebung und Demo am 7.3. ab 12 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz mit dem Motto-Vorschlag „Free Kubane-Frauen erklimmen die höchsten Berge“ (Kontakt: Couragezentrum Essen), zum anderen den Filmnachmittag im Lore-Agnes-Haus am 12.3. um 17 Uhr – um Anmeldung wird bis zum 27.2. gebeten.

Ein besonders Anliegen ist uns der Aufruf von „Willkommen in Essen“. Wir haben schon mehrmals von der Gruppe Erhenamtlicher berichtet, die in unermüdlichem Einsatz im Opti-Park sicher stellt, dass die Flüchtlinge, die oft nur mit dem, was sie auf dem Leib tragen, ankommen, mit der nötigsten Kleidung versorgt werden. Dank der Spendenbereitschaft zahlloser Essener und auch einiger Geschäfte ist die Grundversorgung meist gewährleistet.
Da sich in letzter Zeit die Verweildauer der Flüchtlinge auf wenige Tage verkürzt hat, müssen in einem Rhythmus von 2-3 Tagen jeweils hunderte neue Personen versorgt werden. Die dringend erforderliche Aufrechterhaltung der Abläufe ist angesichts der großen Menge an vorzuselektierenden und auszugebenden Güter und den limitierten Lagerkapazitäten eine Herkulesaufgabe, die dringend eine Aufstockung der Ehrenamtlichen erfordert. Dabei kann man regelmäßig oder auch nur hin und wieder zu Zeiten helfen, die einem entgegen kommen.
Benjamin Melzer schreibt: „Bei Interesse melden Sie sich doch bitte in unserer facebook Gruppe: „WiE-ehrenamtliche Helfer“ an, dort organisieren wir den Einsatzplan über eine doodle Termin Abfrage. Falls Sie kein facebook Benutzerkonto haben sollten, können Sie auch gerne eine E-Mail an willkommen_in_essen@gmx.de senden, wir lassen Ihnen dann gerne alle notwendigen Informationen zukommen. Oder kommen Sie einfach bei uns im Warenhaus vorbei. Im Regelfall treffen Sie jeden Tag zwischen 10:00 und 16:00 ehrenamtliche Helfer von „Willkommen in Essen“ dort an.“ Einen ersten Einblick in die Aufgabe findet ihr/finden Sie unter http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/hier_und_heute/videomittatendrangundmitgefuehl100.html
Wir hoffen, dass die Gruppe bald etwas Verstärkung bekommt.
Mit freundlichen Grüßen

Ihr/euer ProAsyl-Team

ProAsyl/Flüchtlingsrat Essen, Friedrich-Ebert-Str. 30, 45127 Essen
Telefon : 0201-20539 Fax : 0201-22 00 387
eMail : info@proasylessen.de, Internet: http://www.proasylessen.de

Spendenkonto:
Förderverein ProAsyl/Flüchtlingsrat Essen e.V., Sparkasse Essen
IBAN: DE14 3605 0105 0001 6006 26 BIC: SPESDE3EXXX

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s