Polizei Gewalt

Immer wieder werden gewalttätige politzistinnen von kollegen gesetz gerichte politik geschütz… warum ist das so?

Warum darf ich auf offener straße angegangen wie ein tier behandelt werden? Seid ich 17 bin vergehen keine 2 monate, ohne das ich mit der polizei zu tun bekomme. Ich würde schon mehrmal von politzisstin körperlich angegrieffen, ohne vorwahrnung, nur weil sie mich für einem kriminellen halten? Auf proteste, würde ich auf dem boden gedruckt, solange bis ich keine luft gekriegt habe, und um luft betteln musste. folter-Methoden welche amnestie international als menschenreschts verletzungen in deutschland bennent. Wieso darf die polizei ohne konsequentzen sowas machen?

Ausweiskontrolle, wegen ein verdachtsmoment. Gewalt gegen protestierende. Kriminalisierung von menschen wegen der hautfarbe. Nein das muss kein sinn ergeben, was politzisstinen machen, sie befolgen befehle. Alles was sie machen ist gesetzlich abgesichert. Diese gesetze jedoch werden auch geschrieben. Die rassistischen unterdrückenden patriarchalen aktionen sind von politiker legitimisiert .

Rassistsiche polizei kontrollen sind kein phänomen was es nur in den usa gibt! Auch hier leben wir in eine herschafts system was die einen mit reschten und privilegien ausstattet und andere isoliert angreift und kontrollieren will.

Nein herr politisst! frauen sind keine objekte, welche vor männern geschütz werden müssen, und migranten sind keine gefahr die unter kontrolle gehalten werden müssen.
Die polizei reschtfertigt seine gewalt, mit dem exitence von kriminalität. Die ursachen von kriminalität werden weder gesehn noch angegangen. Die polizei als institution wie die meisten andere institution erfüllt ein selbst zweck, es muss krminelle verursachen um sein existence recht nicht zu verlieren.

Und es gibt polizei gewalt, weil hirarchische institutionen, individuen anziehen, welche macht misbrauchen wollen. Und da brauchen wir nicht nur auf die polizei zu sehen, sondern auch in hirarchichen möchte gern linken institutionen findet mensch machtmisbrauch wo es darum geht ein selbstzweck zu erfüllen. Wer antisemiten politzistinnen männer oder weisze braucht um sich politisch zu organisieren, sollte den selbstzweck seiner politischen organisation genauso überdenken wie politzistinnen sich ein kopf über ihre kündigung machen sollten.
Wie kommt es dazu, dass gewalttäter von gesetze gerichte und menschen geschütz werden? Die vorherschaft welche sich eine gruppe von menschen aus historischen gründen aufbauen könnten, wird durch von ihr geschaffenen institutionen, deskusionen und individuen geschütz. Aus dem immerwieder sich bestätigenden gesprechen der sieger*innen über die momentanen verlierer*innen würden diskurse und aus diese diskurse ideologien, welche gewalt recchtfertigen.

Für ein besseres leben können wir nicht tausende jahre alte patriarchale struckturen, jahrhunderte langen koloniale erfahrungen, einfach für ungeschehn erklären. Wir müssen zuerst bei uns selbst anfangen, das verinnerlichte zu reflektieren. Wir müssen über die gewalt die wir erfahren reden und uns organisieren. Wir müssen diese institutionen welche den ist zustand aufrecht erhalten infrage stellen und abschaffen wollen ohne neue herschaftsstruckturen aufzubauen.

Für liebe, für leben, Für freiheit
widerstand gegen polizeigewalt hier und überall

kaveh schrieb:

Manchmal wird auf besonders absurde Weise deutlich, dass leblose Gegenstände im Kapitalismus einen sehr viel höheren Wert haben als Tier- und Menschenleben.
In Afghanistan z.B. zahlt die US-Regierung 20 000 Dollar für ein abgebranntes Haus; 14 756 Dollar für einen zerstörten Lastwagen; 1799 Dollar für acht getötete Schafe. Aber wenn US-Soldaten einen Zivilisten töten zahlen sie im Schnitt etwa 3426 Dollar.
Für einen Stapel zerstörter Spiegel auf einer Schubkarre zahlte die US-Regierung 4057 Dollar. Für ein Kind, das bei einer US-Operation starb, erhielten die Angehörigen dagegen nur 2414 Dollar.
Sogar die deutsche Regierung zahlt für ein zerstörtes Fahrzeug doppelt so viel wie für einen toten Zivilisten.
Doch nicht nur im ausgebeuteten Süden, sondern auch im Westen ist das Privateigentum mehr wert als körperliche und seelische Unversehrtheit. Vergewaltigung wird hierzulande oftmals mit geringeren Haftstrafen verurteilt als bewaffneter Bankraub ohne Körperverletzung. Gleichzeitig kriegen Steuerhinterzieher natürlich deutlich geringere Haftstrafen als Bankräuber und die meisten superreichen Steuerhinterzieher bekommen sogar nur Bewährungsstrafen (z.B. Sommer, Zumwinkel, Schockmöhle, Becker). Das Strafmaß hängt also in erster Linie mit der Höhe des Kontostandes zusammen. Unsere Gesetze kommen vor allem den Vermögenden zugute. Mit Hilfe bürgerlicher Gesetzgebungen, politischer Handlanger und einflussreicher Mainstream-Medien schaffen es Superreiche sowie transnationale Konzerne die Bürger*innen dermaßen zu manipulieren, dass sowohl Staatsterrorismus, Neokolonialismus und die Bombardierung der „Dritten Welt“ als auch die Ausbeutung der Lohnarbeiter*innen, der Abbau des Rechtsstaates und Steuerhinterziehung als legitime Praktiken von den Menschen im Westen akzeptiert werden. Als Folge wird die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer. In Deutschland verfügen die obersten 10% über knapp 60% des Vermögens…
”Manchmal prasselt der Hass herunter wie Gewitterregen
Und man kommt sich vor wie hinter vergoldeten Gitterstäben
Zu viele Brüder und Schwestern da draußen, die verbittert Leben
Doch das Licht in der Dunkelheit leuchtet und erschüttert jeden”