wenn rassismus einem nicht schlafen läst und vollgeschwitz aus dem bett holt um darüber zu schreiben

andere mitstudis gehen am wochenende tanzen, und nehmen drogen um möglichst viel spaß zu haben. ich hasse es unter menschen zu sein, geh dann aber doch raus um menschen um mich zuhaben in der hoffnung das mir nichts passiert. und in der linksradikale szene knipe werde ich doch um 7 uhr frühr mit dem alltäglichen rassismus mit ironischen witzen und bemerkungen über mein anderssein verabschiedet… ich will weiter laufen, doch die women of color freundin währt sich und ich bleibe zu solidarität noch solange da.. bis dieser linkeszene rassist seine gute absicht bekoundet nicht zuhört und dan nach 10 mal aufforderung doch zu gehen, weil er rassistisch war.. dan doch noch vor uns den lokal verlässt, wo über all den wende steht, dass dort kein platz für rassismus ist.

und ich lag in bet ohne schlafen zu können.. und mir geht durch dem kopf, dass wir in deutschland rassismus in grundgesetz verankert haben:

„Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 3

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung,

    1. seiner Rasse

, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“

das es menschliche rassen gibt ist in grundgesetz niedergeschrieben… da brauch ich mich doch nicht drüber aufregen wenn mich leute rassistisch behandeln. gegen den gesetz ist ja nur wenn ist bevorzugt oder benachteiligt werde. von diskriminierung, von anders behandlung, von zuweisung in bestimmten aufgaben und rolen steht nix. und über möglichkeit zu geselschaftlich teilhabe brauchen wir gar nicht erst zu reden… den gemocht sind wir in deutschland, solange wir in die schubladen reinpassen, welche rassismus theoretiker vor uns vorgesehn haben. für uns vorgesehn ist es auch beleidigt, wütend, unhöflich, opfer, anders, am rand, in dienstleistungssektor, arbeitend, teil einer anderen“kultur“ zu sein…

die wurzel des übels wird mit 3 mal in smester in de rsozialarbeit studium nähe gebracht, so wie damals in der schule als es um den holocost liegt, scheint es dogma an der uni zu sein, uns kant näher zu bringen…

so aufgeklärt diese deutsch!!!

Immanuel Kants Rassentheorie: Über Entstehung und Wurzeln des Rassismus

ja da bleibt mir kein argument mehr, als ein holocost vergleich zu machen.. den die inhaltliche debatte ist verloren, wenn ihr rassismus in eurem grundgesetz drin habt. da kan ich nur gegen den moralischen position der „wir sind so aufgeklärt“ nur moralisch den totschlagargument bringen.. auch wenn es mir leid tut, das judinnen immernoch für eure civilisierungsprozess hinhalten müssen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s