Imperialismus

kaveh:
Nicht nur der Imperialismus der USA und ihrer NATO-Verbündeten, sondern auch der russische Imperialismus trägt momentan zur Eskalation des Konflikts im „Mittleren Osten“ bei. Die Folgen dieser aggressiven Kriegspolitik werden wiederum wie ein Bumerang zurück in den Westen und Russland fliegen. Bei russischen Luftangriffen in Syrien sind laut Aktivisten vor Ort seit Ende September mehr als 1300 Menschen getötet worden – darunter mehr als 400 Zivilisten und 97 Kinder. Putin versucht genauso wie die NATO die Ukraine zu kontrollieren und der russische Imperialismus hat auch Zentralasien und den Kaukasus im Würgegriff. Schon das Russische Kaiserreich hat – neben den Briten – in Regionen wie Persien großen Schaden angerichtet und die Sowjetunion hat blutige imperiale Kriege geführt. Vor allem das militärische Eingreifen der Sowjetunion in Afghanistan zwischen 1979 und 1989 war verheerend. Zwischen 850,000 und 1,5 Millionen Zivilisten starben als Folge der sowjetischen Invasion in Afghanistan und etwa 3 Millionen Menschen, darunter hauptsächlich Zivilisten, wurden verwundet oder verkrüppelt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s