Stupa-Wahlen FH-Frankfurt

Liebe Mitstudierende,

wir möchten uns alles Liste Vorstellen und suchen eure Nähe. Daher möchten wir das euer erster Eindruck, ein emotionale ist um euch so für knallharte Inhalte zu gewinnen. So stellen wir uns mit Zitaten von Rumi (1207 – 1273) vor.
Wenn ihr euch nicht für .Aphorismen interessiert, so gleitet gleich weiter auf die zweite Seite.

„Zeige dich, wie du bist oder sei, wie du dich zeigst.“

„Wir sind wie eine Schüssel auf dem Wasser. Die Bewegung der Schüssel auf dem Wasser wird nicht von der Schüssel, sondern vom Wasser bewirkt.“

„Ich versuchte, ihn zu finden am Kreuz der Christen, aber er war nicht dort.
Ich ging zu den Tempeln der Hindus und zu den alten Pagoden, aber ich konnte nirgendwo eine Spur von ihm finden.
Ich suchte ihn in den Bergen und Tälern, aber weder in der Höhe noch in der Tiefe sah ich mich imstande, ihn zu finden.
Ich ging zur Kaaba in Mekka, aber dort war er auch nicht.
Ich befragte die Gelehrten und Philosophen, aber er war jenseits ihres Verstehens.
Ich prüfte mein Herz, und dort verweilte er, als ich ihn sah. Er ist nirgends sonst zu finden.“

„Das Wort, das aus der Seele kommt,
das setzt sich ganz bestimmt ins Herz!“

„Bevor der Verstand sich entschließt, einen Schritt zu tun, hat die Liebe den siebenten Himmel erreicht.“

„Nur wenn dein Wissen von dir selber sich befreit, ist dein Erkennen besser als Unwissenheit.“
yana_5_em
für den Mangel der Liebe unter dem wir Menschen leiden sehen, machen wir die Wahrheit schuldig, den jenigen Wahrheit, welche all unsere verbindung Materiell versucht zu definieren, und selbst Liebe ein Wert geben möchten.

Von diese Wahrheit womit wir mit alle Menschen auf der erde verbunden sind haben wir
5 Mio. € auf der Kasse der Studierendenvertretung, worüber das Studierenden-parlament und derer Vorstand -der ASTA- entscheidet, mit denen Mensch eine Menge für ein studentisches Zusammenleben machen könnte. Wir wollen der Vereinsamung von Ideen und Möglichkeiten entgegenwirken und gemeinsam mit euch was bewegen, in dem wir eine arbeitswillige ASTA aufstellen.

Wer Lust hat sich an der Uni zu engagieren, um Ideen zu verwirklichen, kann zunächst einmal eine der inhaltlich starken Listen wählen und nach den Wahlen in Kontakt zu uns treten um finanzielle und organisatorische Unterstützung für studentische Projekte zu bekommen. Ihr könnt eure Ideen jederzeit einbringen oder euch an von uns angestoßen Projekte beteiligen.

Wir haben ein paar Ideen für studentische Forderungen gesammelt:

Sozio-kulturelle Studentische Wohnprojekte aufbauen, um Wohnungsmangel entgegenzuwirken, sowie die Freizeitgestaltung selbstorganisierter und unkommerzielle zu gestallten.

Studierenden orientierte Verhandlungen mit öffentlichen stellen, z.B.: RMV, damit mehr für das Geld rauskommt.

Peopel of Color – Referat: unter PoC verstehen einige migrantische Studierende eine strategische Essenzialismus, womit verschiedene von Rassismus betroffene Communitys zusammen gegen eine Rassistische Mehrheitsdiskurs zusammen kommen können.

Mit Religiöse Aufklärung möchten wir Antisemitismus und Antimoslemischen-rassismus entgegenwirken und Räume für Begegnungen schaffen.

Refugee Welcome: Willkommens Kultur will gelernt sein. Dafür möchten wir ein Referat gründen um die vielen Gruppen welche an der Uni bereits in vielen Projekten organisiert sind unkompliziert Unterstützung anzubieten.

Mehr Kritik an der Politik bedeutet für uns Diskussion, Bildungsarbeit und studentische Selbstorganisation. So beliebt die „Deutsche Real-politik“ Weltweit auch ist, so verdrossen sind Menschen in Deutschland auch von der Politik. Welche Alternativen zu klassische Politik gibt es? Und wann macht es sinn sich Räume der klassischen Politik anzueignen um Interessen durchzusetzen. Welche Inhalte können wir in die Politik bringen? Welche Voraussetzungen sind Notwendig um eigene Politische Forderungen zu stellen. Ist es von den Politikern gewünscht das wir uns für Politik interessieren oder gehört es zu den Herrschaftsmechanismen, das nur ein Teil der Bevölkerung sich beteiligen sollte um alte imperialistische Logiken wie „Teile und herrsche.“ aufrechtzuerhalten?

Auf eine gemeinsame Zukunft
eure Yana

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s