Antikapitalistische nichtweiße Gruppe im Aufbau

auf verweis zu der letzen teil des positionierungspapiers meiner genossen aus berlin:

http://aufstand.blogsport.eu/2016/01/04/wer-wir-sind-und-was-wir-wollen-teil-3-fuer-gemeinsame-kaempfe-von-unten/#more-280

möchte ich nur noch ein minimal kritikpunkt los werden, aber gleich dafür werben, diese positionierungspapier -überall in globalen norden, ode rbesser gesagt in den monopol regionen dieser welt, egal ob teheran oder kairo oder tunis, oder europa, ameriKKKa, australien, neuseeland oder rußland- zu nutzen um den widerspruch in der politischen aktivität für eine welt ohne kapitalismus, aufzulösen.

mein kritik, wäre das der begriff internationalismus, nationalismus miteinschlißt, antinational wäre die bessere antwort darauf. den unter internationalismus ist nicht die auflösung der nationen gefordert sondern ihre zusammenarbeit.

dieses begriff stammt aus eine zeit, wo marx eine internationalismus befürwortet hat, welche aus falsche analysen entstammen. schon damals waren die internationalen treffen auf europa beschränkt.

der aufbau von nicht-weise nationalismus hat nicht selten zu bejahung von rassismus oder weise normen wie auch kapitalismus geführt, z.B. in südafrika.. sogar der schwartze nationalismus in form von panafrikanismus stößt durchaus gegen wände, wenn diktaturen auf eine panafrikanischen kongress toerleriert werden.

der nations begriff in eine nicht westlichen sinne, also volk oder peopel.. da wo mensch von viel völker staaten redet, können emanzipatorischere elemente enthalten, wenn mensch hegels staatstheorie anihmt, in dem er davon ausgeht, das solange die arbeiterinnen nicht in de rlange sind ihre existence selbst zu versorgen, der staat diese übernehmen muss. oder auf maoistische weise, wo sich auf marx zitat bezogen wird, wo marx die atomisierung der bauern als grundlage nihmt, warum diese geführt werden müssen. diese argumentationslinien führten auch zu der autoritären blackpanther party, was in der praxis durchaus eine legitimität nachweist.

so ist der nations begriff, höhstens als eine anti weisen-nationalismus, also als strategischer essenzialismus aktzeptabel. eine internationalismus in dem weise nationen inbegriffen sind, wäre eine anpassung an kapitalistischen staatskonzepte.

daher lass und die antinationale, antikapitalitische, antipatriarchale, antirassistische welt revolution organisieren. mit dem bewustsein, das nach der revolution vor de rrevolution sein wird, und so wie jetzt auch, wir danach weiterhin jede form von künstlichen autorität und komplinnenschaft angreifen müssen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s