abrechnung mit idenditären antiras

ich bin der person der 2012 auf dem nobordercamp köln ein streikaufruf geschrieben hat, weil für mich einwelt zusammengebrochen ist, als ich in auf eine angeblich antirassitischen camp unendlich viel rassismus erfahren hatte. und jetzt ist es 2016 und es sind immernoch die selben leute die ihre antira image verteidigen. genug geld haben sie um in mein konfortsphäre hochqualitative hefte zu hinterlassen und genügend ressourcen um weiterhin sündenbocke zu jagen.

daher, an alle mit mir solidarischen, verbreitet diesen text in netztwerken. auch gerne in korrigierter form, falls ihr denkt, das deutsche auf eine saubere deutsche sprache bestehen um Peopel of Color geschreibsel zu lesen.

grund meiner aufregung, ist _tranact!

mensch achte, auf dem ! den das gehört zu namen des zeitschrifts, welche sich als antragonisten von RS! verstehen.

schön, dass ihr es geschafft habt in einige frage punkten auf dem stand zu kommen, wo die linksradikale in deutschland schon längst ist. und schön, das ihr es schafft die szene kritische zu betrahcen. doch wenn es darum geht, die antira szene jetzt schuldfrei zu sprechen, in dem alle fehler von euch auf eine „bestimmte gruppe(gemeint ist die besagte critical whiteness-Strömung)“ (zitat seite 26 des heftes) abgewältz werden.

einerseits wird die antira szene auf die überbleibsel des separatistischen antira’s definiert. in dem sich vasilis oder auch andere ehmalige kanack attack leute sich auf keinen fall rein definieren würden. aus meine erfahrungen aus den letzen jahren, arbeiten politische PoC auch mit unreflektierten leuten zusammen, vorallem, weil sie sich ihre verbündete ja nicht aussuchen können. no lager bremen, nihmt jedoch seine alierten funktion und instrumentalisiert, die individuen für ihren politischen zwecke.

antirassismus als poliische kampfbegriff mit den ganz viele weiße-deutsche lohn und annerkenung abholen können. das ist jahrzehnten kritik von PoC an der antira-szene. sichtbar ist die tatsache der ideditären instrumentalisierung von antirassimus sieht mensch auch darin, das beinahe alle von weißen besetzen antira struckturen wirkungslos sind. egal ob es um flüchtlingsräte geht oder ingrationsstellen, lager leitungen, interkulturelle lehrstellen… all diese weise leben von existence und vorbestehen von rasssismus.

viele haben schon viele schöne sachen gesagt, doch zwiechen labern und handlung liegen zweiwelten. wenn z.B. empoerment prozess von nicht-weiße mitgliederinen von RS! ignoriert werden. wenn internalisierter rassismus verwiegen wird. wenn mensch den alpa rasssismus betoffnen als rassismus betroffener solidarisch kritisiert und damit nicht rassistisch ist(in der sinne du bleibst ein opfer) sondern sagt, du musst das nicht tuen.

bei den konflickten auf den noborder camps handelt es sich mehr um generationskonflickte, etblierte vs revolutionäre, worin immerwieder die revolutionären abbestraft werden, die revolution denoch nicht aufzuhalten war. so übernihmt _tranact! die kritikpunkte und stellt es als ihre errungenschaft und schon immer dagewesen da. aber das modell Politische aktivismus camp, ist kein model den mensch verteidigen muss. es ist nur ein projekt, es ist keine partei, keine organisation, es ist eine virtuelle funktion an dem leute zusammen kommen können und neues losstoßen können. das was geschiht, und geschah ist nie auf den camps geschehn sondern danach.

und kausalitäts ketten beobachtend, so wurden von multiideditären gruppen fragen und debatten angestoßen, und auch eine aktivismus welle: tentaction, oranienplatz, brandenburgrtor, hungerstrikes, refugees in bundestag, weiter protest märche vor allem in bayern(über jahre, bis heute) angestoßen in dem PoC, refugees sich gegenseitig empoern und sich der weißen unterstützerinnen als entscheider und inttelktuelle entledigt haben. no lager hält RS! ,eine mini gruppe, jedoch für ein ungehauer(4-5 RS! mitglieder auf dem NBC2012) no lager bremen und damalige no border struckturen, haben nicht nur jahrzehnte lange erharung und gehabt sondern auch zeit und ressourcen aus institutionnen gehabt. sowohl gute kentnisse über die gesamt diskurs in deutschland gehabt warum sie sogar kanack attack leute für sich ziehen könnten, wobei jedoch das konzept von RS! die selbe wie von kanack attak war, die gelesenen bücher sie selben, die aggrasion und wut die selben, die erfahrungen in der politischen arbeit die selben. bei RS! hat es sich lediglich um eine jungere genetration von kanackattacks und antifa gencliks gehandelt..

und trotz all der unfairen umgang, verbreiteten lügen schon in vorfeld des camps, den ich kannte RS! garnicht als ich auf dem camp kamm, aber es wurde von eine radikale gruppe aus berlin erzählt die antira ausstellung kaputt macht.. gerüchte küchen die sich bis heute festhalten und kaum ein hauch von wahrheit enthalten, jedoch zu wahrheit werden durch staatlicher gelder.

ja trotz all den lügen, all eure wahrheit, all eure hegemonie, haben wir heute weniger überreste von noborder struckturen und PoC gruppen in jede größere deutsche stadt.  sogar die sonst so ideditären antifa kids haben es kapiert und sind ihre praxis ganz wo anders, as da wo ihr seid. nämlich sie haben aufgehört für andere zu reden, sie haben aufgehört, zwiechen antira und antifa zu trennen. wenn die antira’S auf die antifa’s jetzt ein schritt losgehen würden, wären antworten wie:
-rassisten verprügeln
-weiße struckturen und dominazen aktiv angreifen
-mit spalterei aufhören
-nicht-weiße individualisierungsprozess unterstützen(gegen ständige veragemeinsierung und selbstlos werden der PoC angehn)
-unterstützen um ein teil der lasten des alltagsrassismuses die zu müdigkeit führt abzunehmen
-gegen institutioneller rassismus vorgehen

ich und viele andere PoC haben soviel geredet. ihr habt uns nicht zugehört. und ihr hört uns nicht zu. unsere gedankensind zu komplex für euer verstand. viele von uns sind aus diese szenen ausgestiegen und wir werden es weiterhin tuen, nicht weil kapitalismus entteuchungen verursacht sondern, weil ihr soldaten dieses systems geworden seid. eure traumas mit den ihr verhemmend versucht gut zu sein, was euch ahistorisch macht, welche inhaltliche auseinandersetung zu rechhaberei kämpfe macht, welche widerstand belohnt(also nur dann wenn es sich lohnt).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s