waffenlobbie samt ihre parteien, den kampf ansagen?

ja wir finanzieren ja aus den normalen steuergeldern die bundeswehr, die paramillitärs für failingsstates ausbildet die dann die waffen benutzen sollen, die durch entwicklungshilfsgelder (auch aus unsere steuern) gekauft werden. beste beispiel ist erdogan der an waffenkäufe gebundene entwicklungshilfe aus EU bekommt und jetzt europa erpresst, zusätzlich zu den genoziden und vertreibung die er dort anrichtet, wmot auch geflüchtete produziert werden. mit normalen verstand musste es keine links-rechts debatte sein sondern in intesse der menschheit.

Hass und Vernichtungswünsche

Überzeugte Rassisten, reden nicht von Gefühle, sie sagen sowas wie: „Jedem sein Land und uns „Deutschen“[womit sie ’ne Inzensztverein meinen] mehr und Ausländer will ich garnicht erst kennenlernen, weil sonst kann ich die nciht hassen.“ Also sicherlich kein personifizierter Hass, sondern der Selbsthass der projiziert wird. Ich sage aber ganz offen, das ich aus menschenliebe handel und was mensch liebt, das hasst mensch auch und vorallem Menschenhasser kann mensch hassen. Aber jemanden wegen ne zugeschrieben eigenschaft zu hassen, wie Frauen, Lesben, Migranten, Juden oder was nciht sonst so als von rechten Mündern so raus kommt, ist halt durch ideologischer Propaganda um Menschen untereinader zuspalten und um sie beherschbar zu halten. Wenn ne Nazi-ushi aufhört Nazi zu sein und das gaubhaft, kann mensch die doch auch lieben, aber das ist ja eben das Perverse, dass assismilation kein grund ist, warum rechte aufhören >die zum anderen erklärten< zu hassen. Schau dir doch Seehofer, Herrman oder Sarazin an, was unterscheidet ihre Anfeindungen von den ideologischen Anfeindungen die, die Orginalnazis gemacht haben? Aber vielen reicht das nciht. Die überidentifizierung mit das was z.B. als „islamische Werte“ ausgemacht werden(Frauenfeindlichkeit, Autorität, Loyalität) was ja die werte der rechten auch in deutschland sind(z.B. Seehofer’s position für Vergewaltigung in der Ehe) wird zur Vernichtungsphantasie, die laut Freud mit der Oralen-phase in Kleinkindalter zu tun hat, in dem das Begehrte in dem Mund gesteckt wird um es zu essen und damit zu vernichten. Nicht umsonst, hat marx in „zur judenfrage“, dargestellt, dass das was den Juden zugeschrieben wird, all das ist wo für der angepasste Mensch in kapitalismus steht. Aus der Überidentifizierung entsteht der vernichtungswunsch. Und das ist halt eine Stufe weiter als Hass.